Termine


still SEIN


Fr 6.12.2019 • 18 – 20 Uhr


Still Dasein, Tönen, einfache Körperwahrnehmung, kurze Impulse, Meditation, achtsames Gehen: so die wiederkehrenden Elemente an diesem Abend.


GemeindeHaus MariaGeburt • Marienstraße 13 • Aschaffenburg-Schweinheim • www.maria-geburt.de
Spende bitte nach Selbsteinschätzung.
Es ist keine Anmeldung erforderlich.


Weitere Termine:

Wir treffen uns am ersten Freitag im Monat.



Stimme ein in die Stille


Fr 7.2.2020 • 18 Uhr – So 9.2.2020 • 13 Uhr


"Es sind nicht wir, die durch das Leben gehen,
es ist das Leben, das durch uns geht."

Hazrat Inayat Khan


Stimme und Bewegung wachen in der Stille auf. Es sind Boten herzhafter Lebendigkeit und natürlicher Resonanz. Werden wir durchlässig für die kreative Verbindung von Stille, Stimme und acht-samer Bewegung, lassen wir uns innerlich harmonisieren. In wohlwollender Zustimmung finden wir zu Ruhe und Gegenwärtigkeit und tauchen ein in die schöpferische Quelle in uns.


Wir werden reich beschenkt in diesen Tagen: Stille, Tönen, gemein-sames Singen spiritueller Lieder, Übungen zur Körper-wahrnehmung, meditative Bewegungen und Gebärden im gemeinsamen Rhythmus.


Fast spielerisch entfaltet sich ein Erfahrungsraum, in dem sich gegebene Resourcen voller Freude entfalten lassen.


Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.


Informationen und Anmeldung:
Benediktushof • Klosterstraße 10 • 97292 Holzkirchen / Ufr • www.benediktushof-holzkirchen.de

Singend.Bewegt.Sein.


Im Atmen, Tönen und Singen gelingt eine Schwerpunktver-schiebung. Ganz im Sinn des Wortes „Person" = „per-sonare" = durch-tönen sind wir als Durch-Tönte passiv wach, treten zurück und lassen aktiv sein, was (uns) geschehen will. 


Atem durchströmt und durchtönt mich, verbindet mich mit allem Lebendigen, lässt mich lebendig sein. Atmen geschieht mir, kein Tun. Ganz lauschen und hin(ein)hören, wie die Töne auf jeder Ebene in verschiedenen Resonanzräumen widerhallen, wie sie sich und mich bewegen.


In dieser Weise gegenwärtig und also verbindlich mit dem, was ist, mich berühren lassen, anschwingen und durchtönen lassen. Bis ich werde, was ich bin: Instrument, Schwingen, Klang, Resonanz. 


Nicht ich, sondern das alle Vorstellung Übertreffende ist es, was mir Gegenwart schenkt. Als Durch-Tönte bin ich / sind wir damit beschenkt. Dafür dankbar.  



Offener Singkreis
im Tagungszentrum Schmerlenbach


Di 26.11.2019 • 19:30 – 21:00 Uhr


Wir singen gemeinsam einfache, mantraartige Lieder aus ver-schiedenen Kulturen. Im Kanon, mehrstimmig, als Wechselgesang, mit kleinen gemeinschaftlichen Stimmimprovisationen – all das schenkt uns Zugang zum eigenen Ton und zum kreativen Reichtum, der uns alle belebt. Rhythmus, einfache Tänze, Gebärden und stilles Lauschen begleiten unser Singen.


Tagungshaus Schmerlenbach • Hösbach • www.schmerlenbach.de

Spende bitte nach Selbsteinschätzung.
Es ist keine Anmeldung erforderlich.

 

Weitere Termine:

17.12.2019

28.1. | 25.2. | 24.3. | 28.4. | 19.5. | 30.6. | 25.8. | 29.9. | 27.10. | 24.11. | 8.12.2020

HAGIOS – Gesungenes Gebet


So, 24.5.2020 • Workshop 13 – 17 Uhr • Liederabend 19 – 20:30 Uhr

Leitung: Helge Burggrabe www.burggrabe.de


Inspiriert durch das altgriechische Wort HAGIOS für das “Heilige”, das Nicht-Nennbare, auf das alle Religionen ausgerichtet sind, entwickelt der Komponist Helge Burggrabe seit 2015 einen Liederfundus, der die alte Gesangs-Tradition der Klöster und Gemeinschaften wie Taizé in neuer Weise fortführt. Entstanden sind ein- bis vierstimmigen Ge-sängen, die das Heilige umkreisen wie “gesungene Gebete”, lebendig und kraftvoll oder in die Meditation und Stille führend. HAGIOS verbindet Stille, Musik und Spiritualität.


Die Resonanz ist groß: Viele Chöre, Singgruppen und Kirchen-gemeinden greifen die HAGIOS Gesänge auf. Helge Burggrabe selbst leitet Workshops und gestaltete bereits 60 HAGIOS Mitsingkonzerte im deutschsprachigen Raum mit mehr als 15.000 Mitsänger*innen. Die HAGIOS Gesänge fördern inneren Frieden, ohne den kein äußerer Friede denkbar ist. Das HAGIOS Projekt wird unterstützt von musica innova e.V. und ist Teil der Initiative ART FOR PEACE.


HAGIOS • Workshop 13 –17 Uhr • GemeindeHaus MariaGeburt


„Hagios ho Theos – Heilig bist du, Gott.“ So beginnt ein zentraler Gebetsgesang der orthodoxen Liturgie, der in den vergangenen Jahren über die Orthodoxie hinaus für viele Menschen zu einem Herzensgesang geworden ist. Dieses kurze und leicht zu erlernende Gebet soll Ausgangspunkt sein für die Erfahrung der eigenen Stimme als Ausdrucksmöglichkeit der Seele und des Glaubens.


Gesang kann in einen Raum führen, den wir Menschen als heilig und heilend empfinden. Wir betreten dann den Raum unserer tiefsten Zugehörigkeit mit allem Lebendigen, mit der Schöpfung.


Vor jedem Klang steht die Stille, das Öffnen des „Herzensohres“, wie es so schön in der Benediktusregel heißt: „Schweige und höre, neige deines Herzensohr, suche den Frieden“. Daher sind Zeiten der Stille ein weiterer fester Bestandteil dieses Seminars. Gesungen werden neben Klangimprovisationen die schnell zu erlernenden geistlichen Kanons und Gesänge aus den HAGIOS Zyklen von Helge Burggrabe. Musikalische Voraussetzungen sind nicht notwendig, jede*r ist herzlich eingeladen.


Anmeldung bitte bei: Eva Wolf • 0170.4439450 • eva.wolf@maria-geburt.de • Kostenbeitrag: 40 EUR


Ort: GemeindeHaus MariaGeburt • Marienstraße 28 • 63743 Aschaffen-burg-Schweinheim • www.maria-geburt.de



HAGIOS • Liederabend 19 – 20:30 Uhr • Kirche Maria Geburt


Der HAGIOS-Liederabend reicht von kontemplativer Stille bis zu kraftvollem, vielstimmigem Gesang. Nicht der perfekte Gesang prägt das Miteinander, sondern die Freude, sich von der eigenen Stimme als Ausdrucksmöglichkeit der Seele und vom Miteinander im sakralen Raum berühren zu lassen. Gesungen werden schnell zu erlernende geistliche Kanons und Gesänge von Helge Burggrabe, ergänzt von Liedern aus der Tradition von Taizé. Getragen wird die Klangfülle von Stille und vom Raumerlebnis der Kirchen-Architektur. 


Helge Burggrabe realisierte bereits viele innovative Kulturprojekte in großen Sakralräumen, u.a. in der Kathedrale von Chartres, in der Dresdner Frauenkirche, im Kölner Dom oder im Pantheon in Rom. Mit dem Projekt „HAGIOS – Gesungenes Gebet“ verfolgt er die Idee, dass jeder Mensch singen kann. Jede*r ist herzlich willkommen, es gibt an diesen Abenden keine falschen Töne!


Es ist keine Anmeldung erforderlich • Eintritt frei • Spenden erbeten


Ort: Kirche MariaGeburt • Marienstraße 16 • 63743 Aschaffenburg-Schweinheim • www.maria-geburt.de



Diese Webseite setzt Cookies ein. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Datenschutz & Impressum
Akzeptieren